Das sollten Sie über den Aufbau von Websites wissen 1

Sie benötigen eine Website für Ihr Business und wollen wissen was Sie vorab beachten müssen? Hier erfahren Sie den Unterschied zwischen einem so genannten „Onepager“ und einer Website mit Tiefenstruktur und finden heraus, welcher der beiden Typen genau der richtige für Sie ist. Wir klären auf und geben einen Überblick über die Besonderheiten.

Was ist ein Onepager?

Wie der Name schon sagt ist ein Onepager eine Art von Website, auf der der gesamte Inhalt auf einer Seite dargestellt wird.

Was kann man schon auf einer Seite darstellen und warum sollte man das tun?

Das kommt ganz auf das Ziel an, das Sie sich mit der Erstellung der Website gesetzt haben. Sind Sie beispielsweise praktischer Arzt und möchten eine Website, die den Besuchern nur eine Übersicht über Ihre Leistungen gibt, Bilder von Ihnen und Ihrer Ordination zeigt und den Fokus hat, dass Ihre wichtigsten Informationen auf Ihrer Seite besonders gut gefunden werden, so ist ein Onepager mit hoher Wahrscheinlichkeit eine gute Wahl. Die Inhalte können so übersichtlich und kompakt dargestellt werden. Alle User, die Ihre Website mobil aufrufen, können zudem die Inhalte Ihrer Website sehr komfortabel durch einfaches Scrollen konsumieren.

Würden Sie es jedoch bevorzugen alle Leistungen die Sie anbieten auch erklären zu wollen, so würde sich eine Website mit einer oder mehreren Unterseiten viel besser eignen.

Inhaltsbezogen gilt:

wenig Inhalt = Onepager
viele Inhalte = Website mit Tiefenstruktur

Warum könnte es hilfreich sein die Inhalte sowohl kurz und knackig darzustellen, als diese auch besonders ausführlich zu erklären?

Stichwort SEO (Search Engine Optimization) – Suchmaschinenoptimierung

Ist Ihre Website reich an Inhalt und ist sozusagen rich an content, so hilft Ihnen das (wenn technisch korrekt umgesetzt) enorm sich online gegenüber Ihrer Konkurrenz durchzusetzen.

Sind Sie also kein praktischer Arzt, sondern ein Schöhnheitschirurg, so suchen Sie wahrscheinlich zahlungsstarke Kunden, welche sich nicht nur operieren, sondern vorab besonders gut informieren wollen. Bevor der Kunde noch mit Ihnen in Kontakt tritt, macht er sich auf eine lange Reise durch das Internet und sammelt Informationen. Nun stellen Sie sich vor, dass sie nicht nur eine besonders hübsche Website mit ansprechenden Bildern haben, sondern eine, die dem User die gesamten Inhalte liefert und Fragen beantwortet nach denen er sucht. Es ist nun nicht schwer sich vorzustellen mit welchem Anbieter man in Kontakt treten wird.

Was für einen Vorteil hat es, wenn User relevante Inhalte auf Ihrer Seite finden und dann bei einem günstigerem Anbieter die Leistung beziehen wollen?

Enorm viel! Denn Google misst die Verweildauer von Usern auf Ihrer Website. Je länger User also auf Ihrer Website verweilen, desto relevanter sind Sie im Internet. Nachdem Google seinen Nutzern als Service relevante Inhalte auf die gesuchten Inhalte geben will, werden Sie in Folge organisch besser gelistet. Ihre Website wird also bei Suchanfragen zu ihrem Thema weiter oben bei den Suchergebnissen angezeigt. Trifft dies auf besonders viele Suchanfragen zu, so können Sie mit der Zeit ganz natürlich an die Spitze der Suchergebnisse wandern.

Wenn Sie Wert auf eine wirklich gute Website legen, jedoch mit einem kleinen Budget auskommen müssen, so könnten Sie mit einem Onepager starten und diesen problemlos in Zukunft erweitern. Es handelt sich also in jedem Fall um eine Investition in Ihre Zukunft.

Gibt es auch den Fall bei dem beides gemeinsam existieren kann?

JA! Stellen Sie sich vor, dass Sie besonders viele Leistungen anbieten bzw. sehr viele Themen auf Ihrer Website behandeln. Der Seitenbesucher könnte durch die Vielzahl an Themen abgelenkt sein oder in seiner Inhaltsfindung gestört werden. Hier könnte ein Onepager als Landingpage dienen, bei dem der Suchende auf eine übersichtliche, eigens für ein Produkt oder eine Leistung erstellte Website geleitet wird. Auf diese Seite kann ein User gezielt durch Werbung oder organisch durch Suchanfragen geleitet werden.

Man sieht also, dass das Thema durchaus komplex ist und dass jeder Typ von Website seine Daseinsberechtigung hat. Wer sich hierzu genauer informieren und wissen will was beim Aufbau einer Seite zu beachten ist, kann sich gerne kostenlos bei uns melden.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.